Organisation

Die Bundespartei

An der Spitze der CDU Deutschlands steht seit dem 10. April 2000 die Parteivorsitzende Dr. Angela Merkel. Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützt sie z.Z. der Generalsekretär Dr. Peter Tauber.  Die Bundesgeschäftsstelle der CDU in Berlin unter Leitung von Dr. Klaus Schüler ist die Organisationszentrale. Die CDU ist eine föderal geprägte Partei. In insgesamt 17 Landesverbänden (davon 14 in den Bundesländern außer Bayern sowie je einem in Braunschweig, Hannover und Oldenburg), 27 Bezirksverbänden, 327 Kreisverbänden und rund 10.000 Ortsverbänden beteiligen sich bundesweit rund eine halbe Million CDU-Mitglieder an der politischen Arbeit.

Die Kreispartei

Michel-Jens-kleinDer Kreisvorsitzende, MdL Jens Michel, wurde am 20.10.2017 auf einem Kreisparteitag von über 200 Mitgliedern gewählt.

Landrat Michael Geisler leitete vom 5. November 2011 bis zum 20. Oktober 2017 unseren Kreisverband. Vor der Fusion der CDU-Kreisverbände Weißeritzkreis und Sächsische Schweiz im Jahr 2007 war Geisler Vorsitzender in der Sächsischen Schweiz seit 1994. Im Weißeritzkreis war Prof. Dr. Roland Wöller (Sächs. Kultusminister 2008 -2012) von Sept. 1998 Vorsitzender und seit der Landkreisfusion 2008  bis November 2011 der erste Vorsitzender der Union in unserem Landkreis.

Zwei Stellvertretende Kreisvorsitzende, der Kreisschatzmeister, je ein Schriftführer und Pressesprecher sowie 11 Beisitzer gehören dem Kreisvorstand an.  Zum Vorstand gehören automatisch kraft ihres Amtes -sofern sie der CDU angehören- das Mitglied des Bundestages im Wahlkreis, der Landrat und der oder die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion.

Gründungsparteitag am 22.09.207

Die Vorsitzenden der Kreisvereinigungen gehören dem Kreisvorstand als beratende Mitglieder an. Die entsprechende Organisationsstruktur setzt sich in allen Untergliederungen der CDU und ihrer 7 Vereinigungen fort. Die 30 Stadt- und Gemeindeverbände im Landkreis sind Basis der Partei. Alle zwei Jahre wählen sie -so das Parteiengesetz- Ihre Vorstände neu und machen Wahlvorschläge für höhere Ebenen. Für die Kreisebene gibt es bei uns keine Delegierten. Basisdemokratisch werden alle Mitglieder im Kreisverband zum Kreisparteitag eingeladen. Dort wird ebenfalls alle zwei Jahre der Kreisvorstand sowie die Delegierten zu Landes- und Bundesparteitagen neu gewählt. Der CDU-Kreisverband unterhält eine mit hauptamtlichen Mitarbeitern  besetzte Geschäftsstelle in Pirna, welche die Organisation, die Verwaltung und den laufenden Geschäftsbetrieb aller CDU-Gliederungen im Landkreis übernimmt.